Neues vom springenden Holländer

Neues vom springenden Holländer

Ausnahmek oder Auslaufmodell? Die Frage, was davon Herman van Veen nun ist, kann man so oder so beantworten. Tatsache ist, dass in emotional kalt gewordenen Zeiten wie den unseren das eine das andere nicht ausschlie Als Moncler Weste Auslaufmodell k man den selbst ernannten „Holl Clown Parajumpers Sale mit der Glatze“ bezeichnen, weil er seit beinahe Billig Parajumpers Sale f Jahrzehnten im Gesch ist, unz Alben aufgenommen hat und dabei niemals auch nur einen Augenblick daran dachte, sich von seinem k Anspruch zu verabschieden und modischen Trends unterzuordnen. Doch das macht ihn nat zugleich auch zu einem Ausnahmek Daf dass er ein solcher ist, spricht zudem, dass der Parajumpers Giuly heute 70j sich in seiner Arbeit stets bem menschliche Kardinaltugenden wie Warmherzigkeit, Toleranz, Respekt oder einfach nur Liebe zu vermitteln. Und dies erkl nicht zuletzt auch seinen nachhaltigen Publikumserfolg und sein strahlendes Image, das auch nach so vielen Jahrzehnten noch keine Kratzer davongetragen hat.

Obwohl „Fallen und springen“ mittlerweile Herman van Veens 179. (!) Album ist, ist es f ihn von immenser Bedeutung. Denn es kommt schlie nicht alle Tage vor, dass ein K in einem solchen Alter noch einen Neuanfang wagt. Doch genau das tut Herman van Veen auf „Fallen oder Springen“. Auch wenn nicht ganz freiwillig. Notwendig wurde dieser Neuanfang n durch den Tod des Pianisten Erik van der Wurff, der 50 Jahre Billig Canada Moncler Sale Goose Herren lang van Veens Moncler Outlet musikalisches Alter ego war. Zur Seite steht Herman van Veen auf „Fallen oder springen“ nun eine Band mit jungen Talenten, die mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren seine Enkel sein k

Und in dieser Gesellschaft bl der 70 J kreativ auf, wie schon lange nicht mehr. „Kersvers“ (zu deutsch: „Ganz frisch“) lautete der Titel der Originalausgabe, die in den Niederlanden bereits Parajumpers Herren Billig im Herbst erschien. Und ganz frisch klingen dann auch die Lieder des Albums, das in van Veens Heimat als „eines der relevantesten Popalben des Jahres“ gefeiert wurde.